Mobilität mit Beeinträchtigung

 

Welche zusätzlichen Fördermöglichkeiten gibt es in den verschiedenen Programmen?

 

Erasmus+:

  • ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 20 oder einer chronischen Erkrankung kann ohne weiteren Antrag eine pauschale Erhöhung der üblichen Fördersumme um 250€ beantragt werden.

  • ab einem GdB von 20 oder einer chronischen Erkrankung kann durch einen auszufüllenden Antrag die Deckung der durch den Auslandsaufenthalt anfallenden Mehrkosten von max. 15.000€ pro Semester beantragt werden. Der Antrag wird vom International Office und der beantragenden Person gemeinsam ausgefüllt. Berücksichtigt werden ausschließlich Kosten, die nicht durch nationale Stellen übernommen werden.
    Zudem kann ein Antrag auf einen Pauschalzuschuss zu einer vorbereitenden Reise des Auslandsaufenthaltes gestellt werden. Die Reise soll die Erkundung der Bedingungen vor Ort ermöglichen. Diese Pauschale wird für die beantragende Person und eine Begleitperson gewährt. Die Dauer der Vorbereitungsreise ist unabhängig von der Höhe des Zuschusses. Weitere Informationen zum Thema vorbereitende Reisen finden Sie auf der Website des DAAD. 

Weitere Informationen zum Thema Erasmus mit Beeinträchtigung finden Sie auf der Website des DAAD.

 

Promos:

Mit einer chronischen Erkrankung oder ab einem GdB von 50 kann ein Beihilfeantrag zur Übernahme von durch den Auslandsaufenthalt anfallenden Mehrkosten gestellt werden, die von keiner anderen nationalen Stelle übernommen werden. Der Antrag wird durch das International Office beim DAAD eingereicht.

 

HAW.International:

Mit einer chronischen Erkrankung oder einem nachgewiesenen GdB kann ein Beihilfeantrag zur Übernahme von durch den Auslandsaufenthalt anfallenden Mehrkosten gestellt werden, die von keiner anderen nationalen Stelle übernommen werden.
Der Antrag wird vom/von der Stipendiat*in nach Eingang der Stipendienzusage formlos bei dem/der entsprechenden DAAD Mitarbeiter*in eingereicht. Dazu soll eine Kostenaufstellung der auslandsbedingten Mehrkosten und ggf. Kostenvoranschläge beigefügt werden.

 

 

Hier können Sie auf Erfahrungsberichte von Studierenden außerhalb der EHD zugreifen, die einen Auslandsaufenthalt mit Beeinträchtigung absolviert haben.

Allgemeine Informationen zum Thema Auslandsmobilität mit Beeinträchtigung in den unterschiedlichen Förderprogrammen finden Sie auf der Website des DAAD.

Zudem bietet das Deutsche Studierendenwerk in seinem Handbuch "Studium und Behinderung" ein eigenes Kapitel zum Thema Auslandsstudium.

 

Bei Fragen kommen Sie gerne in unsere Sprechstunde oder schreiben uns eine E-Mail an international.officeping@eh-darmstadtpong.de.

 

 

 

Aktualisiert am