Geschichte

Die Wurzeln der Evangelischen Hochschule Darmstadt reichen zu Beginn des vorigen Jahrhunderts zurück.

Am 19. Juli 1929 erhielt die vom Hessischen Diakonie-Verein 1927 gegründete »Wohlfahrts- und Pfarrgehilfinnenschule« durch den Hessischen Minister des Inneren die staatliche Anerkennung als Wohlfahrtsschule.

Von der Wohlfahrtsschule zum Fachbereich Sozialarbeit

Am 3. Mai 1949 begann das Elisabethenstift in Darmstadt mit dem ersten Kursus seine »Bibelschule - Kirchlich anerkannte Frauenschule für den Dienst in der Kirche und Inneren Mission«.

Von der Bibelschule zu den Fachbereichen Sozialpädagogik und Kirchliche Gemeindepraxis

Der wechselvolle Weg beider Einrichtungen aus verschiedenen Wurzeln der Diakonie mündete in die 1971 gegründete Evangelische Fachhochschule Darmstadt. Deren Fachbereiche "Sozialarbeit", "Sozialpädagogik" und "Kirchliche Gemeindepraxis" setzen unter gewandelten gesellschaftlichen und kirchlichen Bedingungen ihre Geschichte fort.

Aktualisiert am