Vorträge

12. 06. 2018
Vortrag im Rahmen der Praxisbörse, EH Darmstadt: „Selbstsorge – Fit für die Leistungsgesellschaft?!“

30.1.2018
Neujahrsempfang der Betriebsseelsorge Südhessen, Rüsselsheim: Im Interview zum Thema: „Gold-Wert! Was soziale Arbeit, Pflege & Erziehung wert und würdig sind…“

08.06.2017
„Selbstsorge im neoliberalen Post-Wohlfahrtsstaat.
Eine foucaultsche, feministische Perspektive auf Careverhältnisse in der deutschen Gegenwartsgesellschaft“, Vortrag an der TU Darmstadt/ Kolloquium Vertr. Prof PD Dr. Stephan Voswinkel

24.02.2017
“Taking care - but what for and how? Selbstsorge-Verhältnisse in Postwohlfahrtsgesellschaften“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Ambivalenzen der Selbstsorge. Feministische Perspektiven“ an der Universität Innsbruck

01.10.2015
»Macht und Psyche in entgrenzten Arbeitsverhältnissen«, Vortrag im Rahmen des 9. BUKO Soziale Arbeit in Darmstadt

22.05.2015
»Challenges of affective passages to degrowth: Restrictions of empathy maps«, Vortrag im Rahmen der Konferenz »Good Life Beyond Growth« an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

04.12.2013 
»Das prekäre Subjekt: Schauplatz psychopolitischer und nekropolitischer Macht?«, Vortrag im Rahmen der Winterschool: »Prekäres Leben: Empörung und (Un-)Verständnis in den Medien« an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf

03.05.2012
»Take care of yourself – oder: Von der Müdigkeit, für sich selbst zu sorgen. Überlegungen zu Selbstsorgeformen und Geschlecht in der neoliberalen Gesellschaft«, Vortrag am Zentrum für Gender Studies der Universität Basel

09.03.2012
»Stress im Zeichen der Psychopolitik«, Vortrag im Rahmen der Tagung: »Stress in der Leistungsgesellschaft« an der ETH Zürich

17.11.2011
»Selbstsorge im Neoliberalismus. Oder: Von der Müdigkeit, für sich selbst sorgen zu müssen«, Vortrag im Rahmen der Tagung »Selbstsorge in der (un)bezahlten Arbeit« an der FH Frankfurt am Main (Kooperationsveranstaltung der HLZ, des gFFZ und des CGC Frankfurt am Main)

18.06.2011
»Psychopolitik und Kämpfe um das Subjekt«, Vortrag im Rahmen des Workshopprogramms der TU Darmstadt/Universität Köln in Heppenheim »Subjektbildung als Politikum! Bildungstheoretische und politisch-pädagogische Perspektiven in der Diskussion«

01.06.2011
»Work-and-Private-Life-Balance – Arbeit und Burnout«, Vortrag beim business and professional womens club Frankfurt am Main

24.03.2011
»Arbeit und Subjekt. Neuere soziologische Forschungsergebnisse zur Transformation von Erwerbsarbeit in Deutschland«, Vortrag an der Ben-Gurion-University of the Negev, Israel

24.02.2011
»Psychopolitics and the Need for a Politics of Suffering from Work«, Vortrag im Rahmen der Konferenz: »Work after Liberalism« an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

03.02.2011
»Transformationen von Leid und Leidenschaften am Arbeitsplatz«; Vortrag im Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main 

28.01.2011 
»Psychopolitik und die Leidenschaftslosigkeit des Arbeitskraftunternehmers«; Vortrag an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

22.07.2010
»Wissenschaftsmanagement: Neue Karrierewege für Frauen?«, zusammen mit Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink und Dr. Kendra Briken, Vortrag im Rahmen der Konferenz »Neue Karrierewege für Frauen an der Hochschule« am FB03 der Goethe-Universität Frankfurt am Main

28.01.2010
»Psychopolitik und die Leidenschaftslosigkeit des Arbeitskraftunternehmers«, Vortrag am FB Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main

25.11.2007 
»Psychopolitik. Macht und Subjekt in subjektivierten Arbeitsverhältnissen«, Vortrag im Rahmen der 16. wissenschaftlich-politischen Arbeitstagung der Loccumer Initiative Kritischer WissenschaftlerInnen zum Thema »Krise und Veränderung der Subjektivität im transnationalen Kapitalismus« in Berlin 

17.11.2006 
»Versuch über die Befreiung – oder kann Psychotherapie/ Psychiatrie etwas mit dem guten Leben zu tun haben?«, Vortrag am IVI, Frankfurt am Main 

25.07.2006 
»Ökonomisierung des Selbst und Psychopolitik. Über Versprechen und Wahrsprechen in ›subjektivierten Arbeitsverhältnissen‹«, Vortrag im Rahmen der GendA-Tagung »working politics – politics  at work«  an der Philipps-Universität Marburg

05.11.2005 
»Promotionsförderung aus der Perspektive von Promovierenden – das Beispiel Internationales Promotions-Centrum an der Goethe-Universität Frankfurt am Main«, zusammen mit Wolfgang Menz, Vortrag im Rahmen des GEW Seminars »Strukturiert promovieren in Graduiertenzentren?« in Hamburg 

24.02.2005 
»›Management des Selbst‹ und ›Psychopolitik‹. Überlegungen zu Subjektivierung von Arbeit und Geschlecht«, Vortrag im Rahmen der Konferenz »Genus oeconomicus – Zur Ökonomie der Geschlechterverhältnisse« an der Universität Zürich

07.11.2003 
»Linke Politik (-vorstellungen): Bio- oder Bewegungspolitik?«, als Teil der Gruppe »nospoon« im Rahmen des »Kommunismuskongresses« Frankfurt am Main

17.10.2003
»Von der Psychotechnik zur Psychopolitik. Eine gouvernementalitätstheoretische Skizze zur Subjektivierung von Arbeit«, Vortrag im Rahmen der Konferenz »Ökonomie der Subjektivität – Subjektivität der Ökonomie« an der Goethe-Universität Frankfurt am Main 

12.06.2002 
»Der Begriff des politischen Subjekts hat seinen Gehalt verändert. Passagen der Multitude«, zusammen mit Stephan Adolphs und Wolfgang Kim Hörbe, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung des IfS in Frankfurt am Main »›Empire in der Diskussion – zum Buch von Michael Hardt und Antonio Negri‹«