Informationen zur Corona-Pandemie

Start des Wintersemesters 2021/22 (Update vom 22.09.2021)

Liebe Studierende, liebe Kolleg:innen, liebe Lehrbeauftragte,

entsprechend der derzeitigen Pandemielage organisieren wir einen Start des Wintersemesters mit größtmöglichen Präsenzanteilen. Als Evangelische Hochschule haben wir hierbei einen Teilhabean-spruch, den es einzulösen gilt: Auch Risikopersonen, die nicht geimpft werden können, oder z.B. Immungeschwächten soll eine sichere Teilnahme an Lehrveranstaltungen ermöglicht werden.

Dies bedeutet für Studium und Lehre:

  1. Um das Infektionsrisiko gering zu halten, sollen Veranstaltung über 50 Personen (Vorlesungen) weiterhin rein online stattfinden. Seminare und Übungen können in Hybrid- oder reiner Online-Lehre nach Entscheidung durch die/den Dozierenden abgehalten werden. Bei einem Wechsel des Veranstaltungsformats (Hybrid / Online) informieren Dozierende bitte jeweils die Studien- und die Raumplanung.
  2. Unter Hybridlehre verstehen wir die Verschränkung von Präsenz- und digitalen Teilnehmer:innen in einer Lehrveranstaltung mittels Konferenztechnik. Risikopersonen können sich also weiterhin von zuhause per Teams oder Zoom zuschalten.
    Vorrang für Hybridlehre haben Veranstaltungen für Erstsemester, Supervisionen, Prüfungsvorbereitungen, da zu Semesterbeginn noch nicht alle Räume mit Konferenz-Technik (Raumkameras und Mikrofone) ausgestattet sein werden. Vorrang genießen die großen und mittelgroßen Räume. Eine Einführung in die Handhabung der Hybrid-Technik erfolgt durch die EHD.
  3. Es kann sein, dass sich Online- und Hybridveranstaltungen nacheinander im Vorlesungsbetrieb abwechseln. Damit Sie, liebe Studierende, auch Online-Veranstaltungen in der Hochschule mit ihren Endgeräten verfolgen können, stehen Ihnen die Mensa und die PC-Pools als Aufenthaltsmöglichkeit zur Teilnahme an Online-Lehre zur Verfügung.
  4. Alle Präsenzanteile an der Hochschule unterliegen im Wintersemester der sogenannten 3G-Regel, d.h. nur Personen, die geimpft, genesen oder tagesaktuell (innerhalb der letzten 24 Stunden, bei einem PCR-Test innerhalb der letzten 48 Stunden) negativ auf Corona getestet sind, haben Zugang zu den Hochschulgebäuden. Ihr 3G-Status wird stichprobenhaft durch einen externen Dienstleister kontrolliert. Getestete müssen einen schriftlichen Nachweis vorlegen. Die EHD kann keine Testung vor Ort anbieten.
  5. Beim Aufenthalt in den Hochschulgebäuden ist eine sog. medizinische Maske zu tragen, die in den Seminarräumen abgenommen werden darf.
  6. Eine Dokumentation der Anwesenheiten mittels Teilnehmerliste zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung ist nach derzeitigem Verordnungsstand nicht erforderlich.
  7. Risikopersonen, die nicht geimpft werden können, oder z.B. Immungeschwächte müssen dies gegenüber der Hochschule nicht nachweisen: Sie können Ihr persönliches Risiko einer Präsenzteilnahme unter 3G-Bedingungen am besten selbst abwägen. Schalten Sie sich bei Bedenken lieber digital zu.
  8. Bitte achten Sie in eigener Verantwortung auf pandemiegerechtes Verhalten. Halten Sie, wo immer es möglich ist, die Abstände ein und berücksichtigen Sie die Hygieneregeln.

Ich wünsche Ihnen einen guten Semesterstart!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Willehad Lanwer
Geschäftsführender Präsident


Aktualisiert am