Hochschulmagazin Kreuz&Quer

Besonderer Jahrgang am Studienstandort Hephata

53 der insgesamt 364 Erstsemester der Evangelischen Hochschule Darmstadt begannen zum Wintersemester ihr Studium am Studienstandort Hephata. „Sie sind ein besonderer Jahrgang“, begrüßte Hephata-Vorstandssprecher Maik Dietrich-Gibhardt die Studierenden. „Besonders deshalb, weil sie der zwanzigste Jahrgang sind, der bei uns das Studium aufnimmt.“

1996 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen der EKHN und der EKKW zur Zusammenarbeit der EHD und Hephata geschlossen. Am Studienstandort kann der Bachelor Soziale Arbeit mit und ohne gemeindepädagogisch-diakonischer Qualifikation absolviert werden.

weitere Themen:

  • Organspende und Hirntodkriterium – Brennpunkte der Debatte
  • Lebenssituation in Heilpädagogischen Einrichtungen

Lesen Sie weiter in Kreuz&Quer Nr. 44

Aktualisiert am