Flucht und Hoffnung

Kulturelle Identitäten und Migration

Veranstaltungsreihe – Februar – März 2017

Seit Mitte 2015 bestimmt das Thema Migration den gesellschaftlichen Diskurs in Deutschland und Europa. Dieser Diskurs wird kontrovers geführt. Verdrängt wird dabei oft die Tatsache, dass Migration ein Phänomen ist, das es seit dem Beginn der Menschheitsgeschichte gibt.

Wanderungsprozesse mit den unterschiedlichsten Ursachen gehören zum menschlichen Leben. Die Frage kann also nicht sein, ob wir Migration wollen, ob wir also Menschen, die in Not sind, sei es aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen, sei es wegen Krieg, Hunger, Naturkatastrophen, aufnehmen oder nicht. Sondern die Frage ist vielmehr, was Flucht und Migration mit den Menschen macht, mit den Menschen, die zurückgelassen werden, mit den Menschen, die migrieren, mit den Menschen, die schon dort leben, wohin Menschen migrieren. Wie wirkt sich Migration auf diese Menschen aus? Wie wirkt sich Migration auf die gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse aus? Wie verändern sich in diesem Prozess Identitäten? Wie muss eine Gesellschaft beschaffen sein, damit sie Menschen positiv und konstruktiv aufnehmen kann?

Auf diesem Hintergrund wurde die Veranstaltungsreihe „Flucht und Hoffnung. Kulturelle Identitäten und Migration“ in Kooperation vom Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt, Gegen Vergessen Für Demokratie e.V. und der Evangelischen Hochschule Darmstadt entwickelt. Sie stellt diese Fragen und betrachtet das Thema Migration mit unterschiedlichen Formaten und an unterschiedlichen Orten. Vorträge mit Diskussionen gehören dazu, aber auch Lesungen, ein Konzert, zwei Ausstellungen mit der Möglichkeit für Führungen, eine Filmreihe sowie eine Gesprächsrunde.

Mit der Veranstaltungsreihe soll eine Diskussion über die Chancen und die Risiken von Migration sowie ein gutes, konstruktives und gemeinsames Gestalten von Gesellschaft angestoßen werden, in denen Menschen mit unterschiedlichen Herkünften zu Wort kommen können.


Die Veranstaltungsreihe steht unter Schirmherrschaft von Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch

VERSCHOBEN

Der Vortrag von Prof. Dr. Milad Karimi zur "Unmöglichkeit ein Muslim zu sein" am 22.3. muss verschoben werden. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben.


Veranstalter

Ev. Erwachsenenbildung im Ev. Dekanat Darmstadt-Stadt
www.evangelisches-darmstadt.de

Evangelische Hochschule Darmstadt
www.eh-darmstadt.de

Gegen Vergessen Für Demokratie e.V.
www.gegen-vergessen.de

Download

Veranstaltungsflyer abrufen

Flyer zur Filmreihe abrufen


  • BLOSS WEG VON HIER! AUSSTELLUNG ÜBER FLUCHT UND FLUCHTURSACHEN
    Di. 31.1. – Mi. 15.2.2017
    Stiftskirche, Erbacher Str. 25, Darmstadt
  • FLUCHT UND ANKOMMEN. AUSSTELLUNG mit Bildern von Ali Latif
    2.2. – 31.3.2017, 9.00 -18.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
  • DER ANDERE – DER FREMDE. SEHNSUCHT NACH IDENTITÄT – VORTRAG
    Referent: Dr. Siegfried Reusch, Hannover
    Do. 9.2.2017, 19.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
  • FILMREIHE ZUM THEMA Migration. AlleWeltKino
    13.2.2017 Dämonen und Wunder (OmU)
    20.2.2017 Iraqi Odyssey (OmU) Dokumentarfilm
    6.3.2017 Unterm Sternenhimmel (OmU)
    13.3.2017 Nur wir drei gemeinsam (OmU)
    20.3.2017 Unsere Fremde (OmU)
    montags, jeweils 20.30 Uhr
    programmkino Rex, Grafenstr. 18 – 20, Darmst.
  • GEHEN, GING, GEGANGEN. LESUNG MIT JENNY ERPENBECK
    Do. 2.3.2017, 19.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
  • FLUCHT. DIE LITERATURGRUPPE POSEIDON LIEST NEUE TEXTE
    Mi. 15.3.2017, 19.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
  • DIE UNMÖGLICHKEIT EIN MUSLIM ZU SEIN.
    ÜBERLEGUNGEN ZUR KONZEPTION EINER DYNAMISCHEN IDENTITÄT – VORTRAG

    Referent: Prof. Dr. Milad Karimi, Universität Münster
    Mi. 22.3.2017, 19.00 Uhr / VERSCHOBEN
    Evang. Hochschule, Aula, Zweifalltorweg 12
  • KLAVIER UND PERCUSSION. KONZERT MIT AEHAM AHMAD UND IBRAHIM KAMAL BERGO
    Do. 23.3.2017, 19.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
  • MIGRATION SERFAHRUNGEN IN DEUTSCHLAND AUS 70 JAHREN – EINE GESPRÄCHSRUNDE
    Moderation: Marga Günther, Ev. Hochschule; Klaus Müller, Gegen Vergessen Für Demokratie e.V.
    Mi. 29.3.2017, 19.00 Uhr
    Das Offene Haus. Evang. Forum Darmstadt, Rheinstr. 31
Aktualisiert am